Der Aufbau

Bevor man einen Hack anfängt, sollte man sich im Klaren sein, dass ein solches Projekt viel Zeit und Mühe in Anspruch nimmt. Außerdem kann es sehr mühselig und frustrierend sein und nicht jeder Bereich des Hackings wird Spaß machen. Deswegen werden viele Hacks abgebrochen.

Möchte man also bei einem Hack mitarbeiten oder sogar einen leiten, sollte man sich erst vergewissern, dass seine eigenen Fähigkeiten ausreichen.

  1. Leiter: Als Leiter solltest du am besten Scripten können, da das das Wichtigste ist. Außerdem sollte der Leiter die meiste Arbeit übernehmen und sich in mindestens einem Gebiet sehr gut auskennen.
  2. Mapper: Dieser sollte mit allen Funktionen von Advance Map vertraut sein und bestenfalls Tiles einfügen können, falls dies verlangt wird.
  3. Spriter: Der Spriter kümmert sich um die Grafiken im Spiel. Sind es nun die OW´s, Sprites oder etwas Anderes.
  4. Storywriter: Er überlegt sich den Ablauf der Dinge und weiß, was bei einem Hack möglich ist.

 

 

Der Aufbau eines Hacks

Dieses Tutorial wurde von „Jiraiya“ geschrieben und mir bereitgestellt – an dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal 🙂

Vorwort
In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass immer mehr neue User das Board stürmen – was mich persönlich freut – und so ziemlich das erste Mal in den Kontakt mit dem Thema Rom-Hacking kommen.
Viele dieser User möchten versuchen, einen (oft) Pokémon-Hack zu starten, wissen aber nicht so recht, wie sie das Ganze angehen sollen.
Hierzu soll eigentlich dieses Tutorial dienen.
Als Einstieg in das Rom-Hacking (speziell das häufigste: Pokémon).

Übersicht
1. Bedingungen (für den Start eines Hacks)
2. Was benötige ich?
3. Gebiete des Rom-Hackings
4. Ablauf des Projektes
5. Tool-Übersicht
6. Präsentation des Hacks
7. Begriffserklärung
8. Nachwort

1. Bedingungen (für den Start eines Hacks)
1. Ich habe Interesse, eine Pokémon-Rom zu modifizieren und diese auch mit anderen zu teilen.
2. Ich zeige Durchhaltevermögen und weiß, dass eine solches Projekt über Jahre zu realisieren ist.
3. Ich habe mindestens in einem Gebiet des Rom-Hackings Erfahrung gesammelt (siehe hierzu: 2. Gebiete des Rom-Hackings).
4. Ich habe eine Vorstellung, wie man Hack aussehen soll und worum er sich handeln soll.

2. Was benötige ich?
Neben diversen Tools zum Hacken von Roms, ist das wichtigste eine Spielbasis, also die Rom an sich.
Roms sind Images von Spielen, die für die GameBoy-Reihe erhältlich sind, im Prinzip GBA-Spiele für den Computer.
Diese werden illegal vertrieben. Dies ist der einzige Nachteil des Rom-Hackings, der Download solcher Roms ist illegal.

Für welche Rom man sich entscheidet, ist die Sache des Hackers selbst.
In den meisten Fällen wird mit GBA-Roms gearbeitet, worauf ich auch in diesem Tutorial eingehen werde.
Folgende Roms sind zum Hacken geeignet:

Pokémon Rubin
Pokémon Saphir
Pokémon Feuerrot
Pokémon Blattgrün
Pokémon Smaragd

Die sicherlich beliebtesten Roms sind Smaragd (großer Spielumfang, animierte Sprites) und Feuerrot (beliebter Stil des Spiels).
Für eines dieser Spiele muss man sich für seine Basis-Rom entscheiden.

Die Roms findet man auf folgenden Seiten: >>Gesuchte Roms<<

Außer diese Rom, wird ein Emulator sowie die richtigen Hacking-Tools, Zeit und Lust benötigt.
Der Emulator ist eine Art GameBoy für den Computer, mit ihm könnt ihr die Spiele abspielen und eure Hacks testen.
Der bekannteste Emulator ist dieser: >>Visual Boy Advance<<

Zu den besagten Hacking-Tools möchte ich in meinem 5. Punkt kommen.

3. Gebiete des Rom-Hacking
Ich denke, dass es sicherlich viele verschiedene Unterteilung gibt, die gängigste ist sicher diese:

1. Grafik-Hacking
1.1. Spriten
1.2. Mappen
1.3. Tileset-Bearbeitung
1.4. andere Grafiken (Titelbildschirm usw…)
2. Struktur-Hacking/ Text-Hacking
3. Scripten
3.1. Allgemein (PokéScript sowie XSE)
3.2. ASM

4. Ablauf des Projektes
Es ist sicher klasse, sofort mit dem Verschönern der Trainer, Tiles usw. anzufangen, aber es müssen zuerst einige Sachen beachtet werden.
Als erstes sollte eine Basis für den Hack geschaffen werden, einen Bereich, auf dem man arbeiten kann.
Dazu sollte man mit einem Teil des Grafik-Hackings beginnen:

3.1. Das Mapping

Um eine Basis für den Spieler zu schaffen, sollte man erst einen Grund haben, auf dem dieser stehen kann. Nichts bietet sich hier besser an, als ein Zimmer, ein Dorf, eine Stadt, ein Schiff usw.
Mit dem Tool Advance Map (kurz AM) können Maps der dritten Pokémon-Generation mit Leichtigkeit bearbeitet werden.

Nach dem man sich dadurch eine Grundlage verschafft hat, sollte man nun die Aktionen ins Spiel bringen. Dies geschieht so:

3.2. Das Scripting

Für das Scripting bieten sich zwei „Script-Sprachen“ bzw. Programme an. Zu einem PokéScript, zum anderen Extreme Script Creator (XSE).
Mit Scripten bringt man Personen dazu, sich zu bewegen, zu reden, dem Spieler Dinge zu geben und vieles mehr.
Man fügt also Aktionen in das Spiel ein.
Zusätzlich zu XSE sowie PokéScript existiert noch die Möglickeit via ASM zu Hacken. Dabei handelt es sich um eine Script-Sprache für fortgeschrittene Hacker, mit der man allerdings auch viel verwirklichen kann (Achtung: Nichts für Änfänger).

Danach kann man sich dem restlichen Grafik-Hacking sowie Struktur-Hacking zuwenden. Dieses sollte man aber auch hin und wieder einschieben, um Abwechslung zu garantieren.
Und schließlich wollen die Augen ja auch etwas zu sehen bekommen.

5. Tool-Übersicht
Ich werde die Gliederung der Tools nach den Gebieten des Rom-Hackings vornehmen.

5.1. Grafik-Hacking

5.1.1. Spriten

Das Spriten beinhaltet die Pixelarbeit, um neue Pokémon, Trainer und andere komprimierte sowie unkomprimierte Grafiken zu verändern und in die Rom einzufügen. Dafür eignet sich ein normales Bildbearbeitungsprogramm wie Microsoft’s Paint.

5.1.2. Mappen

Mit dem Mappen erreicht man, dass Maps (Karten von Städten sowie Gebäuden) verändert werden, um eine eigene Region oder ein eigenes Gebiet zu erschaffen.

Das beste Programm zum Mappen ist >>Advance Map<< von LU-HO.
Um das Mapping in vollen Zügen zu genießen, sind Kenntnisse erforderlich.
Dazu empfehle ich das Tutorial von haefele: >>Mapping…<<
Und noch eines von MASTEROFPUPPETS: >>MOPs Mapping Tutorial<<

5.1.3 Tileset-Bearbeitung

Das Tileset bezeichnet die in Advance Map (AM) gezeigten Objekte (Häuser, Bäume, Gebirge…).
Auch diese können mit Advance Map (Download siehe Punkt 5.1.2) verändert werden.
Auch hierzu ein Tutorial von s0n1c aka Awesome: >>Tiles einfügen (mit Paletten)<<

5.1.4. andere Grafiken

Zu anderen Grafiken zählen zum Beispiel der Startscreen sowie der Titelscreen.
Ich werde ein paar Tutorials aufzeigen:

>>Einfügen einer Weltkarte in Fr/Lg<<
>>Titelscreen All in One<<
>>Startscreen ändern<<

5.2. Struktur-Hacking/ Text-Hacking

>>Texthacking mit Thingy32<<

5.3. Scripten

5.3.1. Allgemein

>>XSE-Tutorial<<
>>Levelscripts via XSE<<

>>PokéScript Scripting Tutorial<<

5.3.2. ASM

>>prime’s ASM Tutorial<<

Alle anderen Tutorials sind im Tutorial-Bereich dieses Forums zu finden: >>Tutorial-Bereich<<
Dort könnt ihr euch ein wenig umsehen und schauen, was man noch alles kleineres in Pokémon-Spielen hacken kann.

6. Präsentation des Hacks
Bevor ihr zu diesem Punkt übergeht, solltet ihr zuerst überlegen, ob der Hack ausgereift genug ist, um ihn einer tobenden Menge von spamenden Usern vorzustellen. Das Ganze sollte gut überlegt sein und nicht zu früh geschehen.
Die Übersicht, wie man einen Hack präsentiert, ist beschrieben, sobald man im Showcase eine Antwort erstellen möchte.

Das Anbieten einer .gba-Datei ist auch im Showcase strengstens untersagt. Solltet ihr euren Hack anbieten wollen, müsst ihr einen Patch erstellen und diesen als .ips-Datei hochladen.
Dazu das Tutorial von Agi: >>Patchen<<

7. Begriffserklärung
Rom — Image eines GameBoy-Spiels
AM – Advance Map — ein Mapping-Programm von LU-HO
XSE – Extreme Script Creator — ein Programm zum kompilieren und dekompilieren von Scripten in die Rom
kompilieren — fügt den Script in die Rom
dekompilieren — liest den Script aus der Rom aus
patchen — einen Patch erzeugen, der alle unterschiedlichen Daten zu Original-Rom vereint und somit nur eigene Daten erhält
mappen — Verändern der Karten in Pokémon-Spielen
spriten – Verändern/ Erstellen von Bildern für Pokémon-Spiele
ASM – Assembler/ Assembling, eine fortgeschrittene Script-Sprache

8. Nachwort
Ich hoffe, dass ich mit diesem Tutorial den Einstieg ins Rom-Hacking für die neuen User etwas vereinfachen kann. Es war eben als kleine Einführung gedacht 😉

lg steffen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: